Home / Industriegüter / Metallbearbeiter aus Italien

Metallbearbeiter aus Italien

Metallbearbeiter aus Italien : Informationen

Drei Fragen über Metallbearbeiter aus Italien und zum Produkt

schweißen, montieren

Was ist Laserschneiden ?

Das Laserstrahlschneiden ist ein thermisches Verfahren bei dem plattenförmige und dreidimensionale Teile mittels eines Lasers durchtrennt werden. Verglichen mit anderen Verfahren wie etwa dem Stanzen hat das Laserschneiden den Vorteil, das es sich bereits bei niedrigen Losgrößen als wirtschaftlich erweist.

Was ist das Biegen?

Das Biegen von Blechen wird auch Abkanten genannt. Bei diesem Verfahren wird ein Blechteil gegenüber einem anderen umgeklappt. Für dieses Verfahren werden meist CNC-Biegemaschinen eingesetzt. 

Welche Stähle können bearbeitet werden?

Unlegierte und hochfeste Stähle wie Hardox, Weldox und Domex bis zu einer Stärke von 20 mm, nichtrostende austenitische und martensitische Edelstähle bis zu 10 mm sowie nichtrostende ferritische Edelstähle bis zu 6 mm.

Metallbearbeiter aus Italien : Die Firma : Arsom Srl

laserschneiden, biegen, montieren, schweißen

Die Firma Arsom Srl, die in der norditalienischen Provinz Modena tätig ist, ist seit über 50 Jahren im Bereich der Metallbearbeitung tätig und zeichnet sich besonders durch die hohe Fertigungstiefe und Flexibilität aus und bietet dem Kunden so komplette Lösungen nach individuellem Zuschnitt.

Das Angebot des Unternehmens beinhaltet die Projektbetreuung, Laserschneiden, Biegen, mechanische Bearbeitung, Schweißen und Montage. Vom Zusammenwirken während der Planung über die Prototyperstellung bis zur Massenherstellung des Produkts kann Arsom die technische Beratung, die für eine optimale Entwicklung und Produktion eines Produkts notwendig ist, gewährleisten.

Arsom Srl bedient sich modernster 2D- und 3D-Software sowie CAD / CAM-Programmen. Das Abkanten oder auch Biegen wird von CNC-gesteuerten Abkantpressen durchgeführt, um maximale Präzision bei jedem Stück zu gewährleisten. Die Laseranlage besteht aus drei Lasern des Typs Mazak Mark II.

Mechanische Bearbeitungen werden mit einer Parallel-Drehmaschine mit Visualisierung, einer numerisch gesteuerten Fräsmaschine sowie 3-Achsen-Vertikal-Bearbeitungszentren durchgeführt.

Die neueste, im September 2011 in das Unternehmen integrierte, Technologie sind tragbare Widerstandspunktschweißgeräte für das Montieren von komplexen Blechelementen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Top